Liebe Gemeinde

Was hat dazu geführt, dass ich in die Gemeinde gehöre? Was sind die besonderen Merkmale der Gemeinde? Wozu gibt es eine Gemeinde? Der Auftrag, den Jesus Christus seinen Jüngern an Himmelfahrt gegeben hat, lautet: Geht hin in alle Welt und predigt das Evangelium. Und diese frohe Botschaft lautet: GOTT LIEBT DICH! Gott möchte dich bei sich in der Ewigkeit. Wenn ich das glaube, gehöre ich zur Gemein-de Gottes.

Es hat Folgen, wie ich auf diese Tatsache reagiere. Wenn ich mich nach der Liebe Gottes sehne und sie hineinnehme in mein Leben, mein Herz; Ja sage, kommt Gott in Jesus in mein Herz und macht mich fähig Ihn wieder zu lieben und auch meinen Mitmenschen. In der Gemeinde komme ich mit all denen zusammen, die Gott lieben, die an Jesus glauben, dass ER als Sohn Gottes, als Heiliger Geist der Weg zum Vater ist.

Ich bin dankbar für all die Möglichkeiten im Gemeindeleben, wo ich das erleben kann. Sonntags im Gottesdienst kann ich mich durch Beten und Singen mit hineinnehmen lassen in die Gemeinschaft. Ich höre in der Predigt Gottes Wort und wie es in mein alltägliches Leben hineinkom-men will. Ich werde geprägt in meinen Gedanken und meinem Reden. Ich erkenne Neues. Das hat Einfluss auf mein Handeln. Immer wieder geht es darum nicht Eignes durchzusetzen, sondern Gott zu bitten um Klarheit, was ER möchte – so wie Jesus sagte: nicht mein Sondern dein Wille geschehe, Vater.

In der Gemeinde kommen wir auch in der Woche zusammen: Kreise treffen sich, z.B. Gebetskreis, Bibelkreis, Vine und Wort, Offene Tür. Ich freue mich über all die Möglichkeiten. Ich kann wählen wo ich teilneh-men möchte, wo ich meine Gaben und Begabungen einbringen kann.

Dann gibt es auch noch Basare, Vorbereitungsteams. Manchmal freuen wir uns über Helfer, Bereitschaft zum Einsatz. Manchmal bin ich traurig über die ,die ich nicht sehe, die fehlen. Was bedeutet Gemeinde, wie verstehen Gemeindeglieder Gemeindeleben? Wie wichtig ist es zu Je-sus zu gehören, Ihn lieb zu haben?

Ich freue mich auf die Gottesdienste in der Karwoche. Auf die Möglichkeit an Ostern zu Sonnenaufgang auf dem Tygerberghügel die Auferste-hung Jesu mitzufeiern. Auf das gemeinsame Osterfrühstück bei der Kirche.

GOTT IST EIN GOTT DER LEBENDEN!

Gruß
Annegret Büttner